Aktivitäten

 

Mai 2012

Besuch Sovello AG

Besuch der Oberbürgermeisterin Bitterfeld und Eintragung ins „Goldene Buch der Stadt“

Besuch der Industrie und Handelskammer Halle

Besuch der Hochschule Merseburg (FH)

Besuch des Bitterfelder Bogens

Besuch der ORWO Net GmbH

Juli 2012

Besuch der Bayer Bitterfeld GmbH

August 2012

Besuch des Naumburger Doms

Besuch der Kanzlei NMS Schmidt Rechtsanwälte

 Oktober 2013

Empfang zur Eröffnung des Honorarkonsulates in Leipzig „Alte Handelsbörse“

Januar 2014

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung Hochschule Merseburg (FH) und Bishop Stuart University/Mbarara

Aktivitäten in Uganda

Besuch church „Holy Ghost Revival Ministries International“ in Kampala

 

11. Juni 2013

Antrittsrede als Honorarkonsul in Kampala mit dem Staatssekretär des auswärtigen Amtes S.E. James Mugume sowie dem obersten Berater des Präsidenten
S.E. F.C. Butagira

12. Juni 2013

Besuch der Bishop Stuart University, Mbarara Rektor Rev. Dr. Solomon Nkesiga

12. Juli 2013

Besuch des neuen Botschafters S.E. Amb. Marcel Tibaleka im Büro

14.04.2014

Unterzeichnungsakt des MOU zwischen der Hochschule Merseburg (FH) und der Bishop Stuart University

September 2014

Meeting mit dem „trust committee“ der Bishop Stuart University

Vorlesung September 2014 an der juristischen Fakultät der Bishop Stuart University, Mbarara

06.03.2015

Besuch der Internationen Tourismusmesse Berlin (Stand der Republik Uganda)

08.11.2015

Uganda Kongress im Zoo Leipzig

Neues aus dem Zoo Leipzig

16. November 2015 Uganda - "Pearl of Afrika" im Zoo Leipzig vorgestellt

Der erste Vortragsnachmittag seiner Art zum Thema "Uganda - The Pearl of Africa" war ein großer Erfolg. Gemeinsam mit dem Honorarkonsul der Republik Uganda, Prof. Dr. Nikolaus Schmidt, hatte Zoodirektor Prof. Jörg Junhold eingeladen, die Perle Afrikas kennenzulernen. Mehr als 100 Teilnehmer verfolgten die facettenreichen Präsentationen der Referenten im Eventraum Mekong in der Tropenerlebniswelt Gondwanaland. Am Ende war allen Zuhörern die landschaftliche Schönheit, die Gefährdung und der Schutz der Tierwelt ebenso vermittelt worden wie touristische Möglichkeiten und Entwicklungsprojekte vor Ort.

Kein geringerer als der Botschafter des afrikanischen Landes, S.E. Marcel Tibaleka, gab den Gästen Einblick in die Entwicklungen der Republik Uganda, die den Schutz von Flora und Fauna erkannt hat und zunehmend forciert. Das touristische Potential ist nicht zuletzt aufgrund der Berggorillas groß. Umso wichtiger sind die eingeleiteten Maßnahmen, um die Lebensräume zu schützen und die Bevölkerung einzubinden.

Thomas Kauffels, Opel.Zoo Kronberg

Berggorilla-Silberrücken / Berggorilla Familie

Auch der Direktor der Uganda Wildlife Authority, Dr. Andrew Seguya sowie der Tourismusbeauftragte Raymond Engena waren zugegen und haben die Arbeit der Behörde erläutert und die nennenswerten Erfolge beim Schutz der Berggorillas und der Elefantenpopulation dargelegt. Mehr als 50 Prozent der Berggorillas leben mittlerweile in Uganda. Tendenz steigend. Ebenso konnte die Zahl der afrikanischen Elefanten stabilisiert werden. Maßnahmen, die das friedliche Miteinander von Tieren und Menschen möglich machen - wie Gräben und Bepflanzungen - wurden erklärt. Ebenso, wie die Bevölkerung in die Betreuung und Versorgung von Touristen eingebunden wird. Bei der Vergabe von Permits für das Gorilla- und Schimpansentrekking gäbe es eine hohe Nachfrage, die bislang gut gesteuert und nur in begrenzten Zahlen ermöglicht würde.

Mit zahlreichen Fotos und Videos wurden die Redebeiträge lebendig - und die Faszination Ugandas erlebbar. Für die weitere positive Entwicklung ist auch diese Form der Außendarstellung sehr wichtig, lobte der Botschafter alle Redner - und freute sich über das große Interesse der Leipziger.

19.02.2016

Landesabend des Lions Club - Thema Uganda

15.11.2016

Ugandischer Botschafter besucht Hochschule Merseburg